Digital dement – und glücklich

Zurückgekehrt aus einem wunderbar erholsamen Urlaub in der Lüneburger Heide (ja, dort ist es wirklich schön) ohne Möglichkeit, mobil oder sonstwie ins Web zu gehen (das IST wirklich sehr erholsam, Urlaub wie früher), wollte ich mich an einen lustigen Post setzen, um als digital Dementer Herrn Manfred Spitzer zu antworten. Etwa, dass ich froh bin, dass in meinem Bücherregal endlich wieder Platz ist, weil ich die 25 Bände Lexikon in den Keller stellen konnte dank Wikipedia. Oder dass mir mein Hochzeitstag bekannt ist, obwohl ich ein Smartphone habe. Viele Sachen wollte ich schreiben, doch dann habe ich Gunnar Sohns schönen Post gefunden. Und muss gar nichts mehr sagen. Danke dafür!

Kommentar verfassen