Was wird aus SEO-orientierten Texten?

Wenn das Leistungsschutzrecht tatsächlich kommt: Müssen Redakteure dann immer noch SEO-optimiert schreiben?

Ein Gedanke zu „Was wird aus SEO-orientierten Texten?

  1. Die FAZ schreibt „Wenn Suchmaschinen Artikel systematisch ins Internet stellen, müssen ihre Betreiber eine Gebühr abführen.“ (29.8.2012)

    Seit wann stellen Suchmaschinen Artikel systematisch zur Verfügung?

    Suchmaschinen durchsuchen das Web und berücksichtigen Tags wie follow/nofollow und index/noindex. Je nach dem wandern Webseiten und Artikel in den Suchindex oder nicht. In der robots.txt können Betreiber von Webangeboten auch Suchmaschinen generell ausschließen.

    Damit Beiträge in den Suchergebnissen möglichst weit oben erscheinen (Seite 1, Platz 1), stecken wahrscheinlich alle Anbieter Energie in die Suchmaschinenoptimierung. Redakteure schreiben Texte suchmaschinenoptimiert, um die technischen SEO-Maßnahmen zu unterstützen (Sitemaps für Suchindex und Google-News).

    Suchmaschinen zeigen Usern die Artikel an, die zu den Suchbegriffen passen. Titel, Vorspann und Bild – mehr ist von dem Artikel nicht zu sehen. Wer den vollständigen Text lesen möchte, klickt auf den Link und landet auf dem Verlagsangebot.

    Damit drängen doch die Verlage ihren Content den Suchmaschinen auf. Sie wollen gefunden werden, Traffic bekommen. Möchten Verlagen nicht gefunden werden, dann sollten sie einfach den Zugang über die robots.txt sperren und auf SEO verzichten. Die Entscheidung, wo der Content gefunden wird, liegt also bei den Anbietern, nicht bei den Suchmaschinen.

    Haben die Verlage das Internet verstanden?

    Mein Tipp für Google: Kauft einfach Agenturmaterial und stellt dieses auf Google-News zur Verfügung! Dann spare ich mir auch einen Klick. Ach ja, und etwas Werbung könnt Ihr auch ruhig einblenden.

    Komische Welt!

    Link zur FAZ (Die Rechnung für den Verweis übernehme ich!):
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/leistungsschutzrechte-suchmaschinen-sollen-verlagen-lizenzgebuehr-zahlen-11872114.html

Kommentar verfassen